Alle Artikel mit dem Schlagwort: Big Data

Das wünsch‘ ich Ihnen

Dreißig Prozent mehr Umsatz, den asiatischen Markt erschließen, in neue Maschinen investieren, die einen Wettbewerbsvorteil versprechen, etc. Das neue Jahr ist jung und in Unternehmen ist neue Tatkraft ausgebrochen. Sie packen ihre neuen Strategien an, die sie sich im alten Jahr so schön überlegt haben. Ist auch toll, wenn sich Unternehmen Vorsätze machen und mal überlegen, wo sie eigentlich hinwollen. Allerdings habe ich meine ganz eigene Vorstellung davon, was Unternehmen gut täte und was ich Ihnen wünsche. Soviel sei schon im Voraus gesagt: Pläne und Zahlen kommen darin nicht vor. Ich wünsche Ihnen einen klaren Verstand Industrie 4.0, Big Data … regelmäßig erscheint ein neuer Hype am Wirtschaftshimmel und versetzt alle Unternehmen in einen Rausch. All diese Modebegriffe, die irgendwo einen großen Erfolg zu haben scheinen, werden von den Medien als allgemeingültig erklärt und zu einem neuen Trend aufgebauscht. Als wären es süchtig machende Drogen, lassen sich Firmen von der Popularität eines Themas in die Irre führen und rennen einer vermeintlich heilversprechenden neuen Best Practice hinterher. Es gibt doch dieses schöne Sprichwort: „eine Sau durchs …

Ep. 45 Vorhersage -Die kindliche Naivität von Big Data-Jüngern

Episode 45 der Video-Reihe »Vollmers GedankenGänge«:     Was für ein Sauwetter in einer so wundervollen Stadt. Dabei haben sie doch sogar gestern noch trockenes Wetter angesagt und lockere Bewölkung. Wo ist das hier eine lockere Bewölkung? Mist! Aber ich hoffe ,dass die Wettervorhersagen bald besser werden. Die Aussicht dafür ist ja auch ganz gut, denn die ganzen Big Data-Granden und Vordenker suggerieren uns ja, dass wenn wir nur noch mehr Daten von der Vergangenheit hätten, ja dass wir dann auch noch deutlich besser die Zukunft voraus sagen könnten. Ich hoffe die Meteorologen, die Wetterleute sind die ersten die sich mit den ganzen neuen Methoden auch wirklich beschäftigen, das wäre wirklich großartig. Aber insgeheim befürchte ich, dass sie nur einen rigorosen Denkfehler aufliegen und die Meteorologen das schon lange wissen. Denn aus der Vergangenheit die Zukunft vorher zu sagen …hm… also Big Data beleuchtet die Vergangenheit. Daraus die Zukunft vorherzusagen, erscheint mir eher kindliche Naivität zu sein.