Alle Artikel mit dem Schlagwort: Markt

Markt als Wimmelbild: Mercat dels Encants

ProduktTEST vor ProdukTION

Sie haben es vielleicht auch gehört: die Fernsehserie »Die Höhle der Löwen« läuft wieder auf dem Sender VOX. Da stellen Jungunternehmer, Unternehmensgründer und Erfinder fünf Investoren ihre Geschäftsideen vor. Die können dann entscheiden, ob sie an die Idee und deren Erfolg glauben und die Teilnehmer ganz real mit ihrem Geld unterstützen wollen. Trotz der allzu voyeuristischen Ausführung, finde ich das eigentlich ein ganz interessantes Format.  Ist auch ziemlich spannend zu sehen, mit welchen Ideen die Teilnehmer so ankommen – zwischen anerkenndem Staunen und hochrotem Fremdschämen werden alle Gefühlsvarianten angeboten. Nur ein Problem hat die Sendung: Keiner der Anwesenden, egal wie groß seine Erfahrung von »dem Markt« auch sein mag, kann zuverlässig beurteilen, ob und wie erfolgreich eine Idee werden kann. Natürlich hält es sie nicht davon ab genau dies zu tun – schließlich sind sie ja dafür in der Sendung. Aber ob sie recht haben, wird sich erst zeigen, wenn das Produkt am Markt ist, also auf die Kunden losgelassen wird. Naja, darum heißt es wohl auch RISIKOkapital. Tatsache ist eben: Auch gute Ideen können …

Mythos Markt – Warum Marktdruck nicht jeden trifft

Marktdruck ist ja ein richtiges Modewort geworden. Es ist schon so populär, dass es in die Alltagssprache übergegangen ist. Achten Sie mal drauf. Da lesen wir Bemerkungen wie: »Der Markt übt starken Druck auf die Unternehmen aus.« »Der allgemeine Marktdruck zwingt uns in die Knie.« Natürlich gibt es dann auch tolle Tipps, wie Unternehmen dem steigenden Marktdruck standhalten können. Alles Blödsinn, wenn Sie mich fragen! Den Markt per se gibt es gar nicht. Er ist etwas Abstraktes. Sie können ihn nicht anrufen, er hat keine Adresse, er antwortet Ihnen nicht. Darum übt er auch auf niemanden Druck aus. Ja, hinter dem Mythos ›Marktdruck‹ steckt ein Denkfehler. Und nicht nur das: Auch zu glauben, dass es dann eben die Kunden sind, die Druck auf Unternehmen ausüben, geht an der Realität vorbei. »Wir müssen uns den Kundenwünschen anpassen.« »Die Kunden erwarten von uns …« Newsflash: Die Kunden haben keine Ahnung, was sie wollen. Moment, das ist so nicht ganz richtig. Kurzfristig wissen sie es sehr wohl. Aber langfristig wollen sie immer nur das, was sie im Wettbewerb schon …

New Work – Doch nur eine Schnapsidee?

Ich glaube, nein, ich bin mir sicher, ich habe mich geirrt. Sonst bin es ja ich, der Denkfehler aufdeckt, doch diesmal ist mir wohl selbst einer unterlaufen. New Work – mehr Freiräume, weniger Hierarchien, mehr Teams, mehr Selbstverantwortung, mehr Kommunikationsräume. Arbeit so zu gestalten, fand ich ja eine tolle Idee. Auf meinem Blog habe ich auch New-Work-Unternehmen vorgestellt, damit sie für andere als Beispiel und Anreiz dienen können, die Arbeit im eigenen Unternehmen anders zu gestalten. Und wenn sich die New Worker darüber aufregten, dass sich so wenige Topmanager mit dieser Option beschäftigten, dann hatte ich dafür vollstes Verständnis. Schließlich war ich auch der Meinung, dass eine attraktiver gestaltete und an die Komplexität angepasste Arbeit zu einem erfolgreicheren Unternehmen führen würden. Mittlerweile frage ich mich aber, ob es als Manager nicht sogar klug ist, sich NICHT mit New Work zu befassen. Warum? Die Hauptaufgabe von Unternehmen ist es, Überlebensfähigkeit herzustellen und zu erhalten. Wenn sich die Wirtschaft ändert, dann ändern sich von außen (Kunden, Lieferanten, Partner) die Ansprüche an die Unternehmen. Führungskräfte oder Chefs – …