Alle Artikel mit dem Schlagwort: Verschwendung

Hörbuch (endlich) erhältlich

Gute Nachricht: rund 6 Monate nach Erscheinen meines letzten Buches »Zurück an die Arbeit« ist die Hörbuchfassung erschienen. Ich durfte das Buch selber einlesen. Jetzt als CD bei amazon kaufen   Ein professionelles Hörbuchstudio strotzt nicht gerade vor Geräumigkeit, wie Sie auf dem Bild erahnen können. Und eine Lüftung ist aufgrund des extrem sensiblen Mikrophons auch nicht erlaubt. Sie können sich daher vorstellen, wie strapazierend die insgesamt 14 Studiostunden bei sommerlichen Außentemperaturen in München von knapp 30 Grad gewesen sind. Dennoch hat es mir viel Freude bereitet und ich hoffe, Sie genießen die 6,5 Stunden Laufzeit. Einen inspirierenden Hörgenuss wünsche ich Ihnen. Sie erhalten das Hörbuch sowohl als CD-Box mit 4 CDs, als auch zum Herunterladen, beispielsweise bei audible.de Jetzt Hörbuch herunterladen   Damit Sie einen Eindruck bekommen, habe ich Ihnen hier zwei Ausschnitte zusammengestellt, die Sie in Videoform hören (und schauen) können. Weitere Ausschnitte veröffentliche ich in den kommenden Tagen auf meinem Videokanal.

Warum Sie keine Tickets kaufen müssen, um Theater dargeboten zu bekommen

Ja, Sie haben richtig gelesen, um ein Schauspiel zu beobachten, müssen Sie keine Karten kaufen. In Organisationen wird dies auch kostenlos gespielt. Geschönte Zahlen, geheuchelte Zustimmung, vertuschte Informationen und imposante Statussymbole inklusive. Leider handelt es sich dabei um eine sehr teure Form der Verschwendung, weil immer dann, wenn solch ein Theater gespielt wird, die wertschöpfende Arbeit im Unternehmen Pause hat. Das Verhalten und die Kommunikation gleichen einer Bühnenaufführung, weil ihr hauptsächlicher Zweck nur darin liegt, den formalen Strukturen der Organisation gerecht zu werden. Dafür wird ja gerne machthungrigen Managern die Schuld gegeben. So einfach ist das aber nicht. Denn ein kleiner Ausflug in die Systemtheorie zeigt, dass Organisationen nicht aus Menschen bestehen, sondern aus Kommunikation. Das mag erstmal befremdlich klingen, aber erinnern Sie sich an das legendäre WM-Halbfinalspiel 2014 zwischen Deutschland und Brasilien zurück. In den sieben ähnlichen Situationen, in denen Tore für Deutschland fielen, verhielten sich die deutschen Fans immer gleich – es wurde gejubelt! Und zwar unabhängig davon, welche Person in welcher Stadt auf welchem Stuhl saß. Dafür war keine vorherige Absprache notwendig, …