Wirtschaft
Schreibe einen Kommentar

Wenn zwei sich streiten…zahlt ein Dritter

Im Moment herrscht Funkstille zwischen der GDL und der Deutschen Bahn. Die beiden Parteien konnten sich im Streit um die geforderten 5% Gehaltserhöhung für Lokführer und Begleitpersonal immer noch nicht einigen. Die GDL will die Entscheidungsvollmacht über Tarifverträge für alle Angestellten, die Deutsche Bahn möchte das Heft nicht aus der Hand geben. Diskutiert wurde viel, getan bisher wenig.

Bei dieser Debatte gibt es etwas, was mich wirklich stört. Ein Aspekt, über den keine Zeitung berichtet: Die Tatsache, dass eine kleine Gruppe in ein komplexes System eingreift, um die eigenen Interessen durchzusetzen – ohne sich darum zu scheren, wie sie dem Gesamtsystem damit schadet.

Ob die 5% Gehaltserhöhung gerechtfertigt sind oder nicht, mag den einzelnen Lokführer interessieren. Diese Frage ist im größeren Kontext aber ziemlich irrelevant. Viel wichtiger ist der Einfluss des Streiks auf die Wirtschaft. Und der ist gewaltig. Ab einem ununterbrochenen 3-Tage-Streit ist laut Institut der deutschen Wirtschaft mit Produktionsunterbrechungen in der Industrie zu rechnen. So entstehen mehr als 100 Millionen Euro Schaden – PRO TAG!  Das dürfen Sie sich auf der Zunge zergehen lassen: Jeder zusätzliche Streiktag kostet Deutschland 100 Millionen!

Wenn zwei sich streiten…zahlt ein Dritter

Ich frage mich, wie es sein kann, dass ein Streit um Machtverhältnisse in einer kleinen Berufsgruppe auf den Schultern eines ganzen Landes ausgetragen wird. Und ich wundere mich, dass die öffentliche Diskussion sich um die Frage dreht: »Soll die Bahn die Gehälter erhöhen?« und nicht um die Frage: »Wie kann der Streik schnellstmöglich beendet werden?«

Vermutlich liegt es aber daran, dass die Auswirkungen des Streiks für die meisten Menschen noch nicht wirklich spürbar sind. Darum wird weiterhin leichtfertig gestreikt werden – auf meine, auf Ihre, auf unser aller Kosten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.